SWISS TRAILING DOGS

Einsatz–Eignungstest für die Tiersuche kann frühestens nach bestandenem

Sport-Level 5 beantragt und ausgearbeitet werden. 

Der Einsatztest darf nur nach Absprache mit der Prüfungsleitung

und frühzeitig, schriftlich erfolgtem Antrag absolviert werden.

Ausarbeitung begleitet durch 2 Richter + mind. 1 – 2 Mitläufer / Beobachter

Alter der Fährte 24 Std. - 48 Std. 
Länge der Fährte ca. 2'000 - 3'000 Meter
Ausarbeitungszeit.......... maximal 2 Std.
Fährtenleger Hund
Geruchsartikel klar definiert, im Plastikbeutel
Gebiet Stadt, Wald, verschiedene Gelände, verschiedene natürliche sowie künstliche Hindernisse, stark kontaminiert mit Fremdpersonen und Tieren.
Fährte Abgangsrichtung bekannt, kein negativer Start, mehrere Richtungswechsel, mehrheitlich auf Asphalt, Fussfährte, zusätzlich eine nur dem Richterteam bekannte Verleitfährte mit Hund, dieser ist am Ziel mit einem weiteren jedoch neutralen Hund und einer Aufsichtsperson anwesend. Team identifiziert am Ende.

 


 

Bei bestandenem Einsatz-Eignungstest bekommt der HF ein Diplom und wird auf die öffentlich zugängliche Liste der STD empfohlenen Suchteams zur Tiersuche aufgenommen.

 

Will er auf der Liste bleiben, muss er danach jährlich, im Zeitraum von 3 Monaten,

3 erfolgreiche Trainings beim STD absolvieren. Eine dieser Fährten muss auf Level 5 erfolgreich ausgearbeitet werden.

 

Ebenfalls muss alle 2 Jahre ein etwas kleinerer Folge-Einsatz-Test beim STD ausgearbeitet und bestanden werden.

 

 

 

Zur Zeit erfüllt im STD-Verein kein Hundeteam über die notwendigen Auflagen für die Tiersuche.